Herunterladen

Religionspädagogische AG – Garten der Religionen Karlsruhe April 2015

Thema

Mauer und Eintritt

 

Ziele / Kompetenzerwerb

  • Raumwahrnehmung: der Raum der Religionen in der Stadt
  • Deutungs- und Partizipationskompetenz,
  • Teilkompetenzen: religiöse Erfahrungen, religionskundliches Wissen, hermeneutische Reflexivität (Berliner Modell) ästhetische Kompetenz

 

Zielgruppe / Gruppengröße / Niveau...

alle Schularten / beliebig / Basiswissen Englisch

 

Ort / Material / Dauer

Garten der Religionen/ Scrapbook/ 90 Minuten im Garten, 45 Minuten in der Schule

 

Referenzpunkte

  • Scrapbook

 

Beschreibung

Der Garten der Religionen wird durch eine Mauer mit Inschriften begrenzt. Weitere Mauern finden sich als Begrenzungen um die einzelnen Religions-Rotunden im Garten der Religionen. Um für SuS den Gedanken einer Mauer und des Übergangs in andere Welten erfahrbar zu machen, wird vor Betreten des Gartens der Religionen dieser Ort von Außen betrachtet. Dies ermöglicht die Übernahme der Perspektiven, da nicht alle Akteure in einer Stadt die Mauer zu dem Bereich des Garten der Religionen durchschreiten werden.
Anmerkung: Dieses Modul ist als eine Einheit für einen CLIL (Content and Language Integrated) Religionsunterricht (bzw. bilingualen Religionsunterricht) konzipiert. Mit einer Übersetzung ist auch ein Religionsunterricht in der Schulsprache oder anderen Sprachen möglich.

1. Aktivitäten im Garten der Religionen
1.1.  Unterrichtsgespräch
L: Can you think of reasons why walls are built? (mögliche Antworten: protection, shelter, keep people or animals away)

1.2.  Die nächste Aktivität kann direkt angeschlossen werden oder zuvor im Klassenzimmer sprachlich vorentlastet werden. Begriffe wie stir, blend, beat, mix werden eingeführt und können in das Scrapbook eingetragen werden.
L: Now you are the architects. Your materials are words.  Stroll along the wall and write down a poem how you can built this wall. You can look up words in a (n online) dictionary (with your smartphones). Take your time and write your poem down in your scrapbook.

Das Gedicht wird später aufgenommen und in dieser Phase nur kurz thematisiert, z.B. pick your favourite line from your poem; get into pairs and read out your poems to each other, what is special about your partner´s poem?

1.3.  Vor Betreten des Gartens der Religionen wird vor Ort im Unterrichtsgespräch das Thema Passage thematisiert für den Übergang in einen anderen Bereich, den Garten der Religionen. Ideen, die ggf. schon bei der Thematisierung der Mauer genannt wurden, werden aufgegriffen. Die Phantasie der SuS wird durch den Rückgriff auf Literatur angeregt. So können SuS das Ereignis des Übergangs in den Garten der Religionen an ihre Lebenswelt anbinden z.B. durch Parallelen bei Harry Potter oder Narnia.

L: Can you think of books or films with an important gateway? (mögliche Antworten: Harry Potter, Narnia)

L: How should we enter the garden/ the rotunda? Should we go quietly, should we sing or whistle, should we crawl? Now you think of ways how to enter the garden and rotunda (march, walk, barge...). Try it out and tell us about it later when we come together again. Take pictures with your mobile phone or any other digital device. You can work in pairs or groups.

1.4. Talking walls
We entered the Garden of Religions through a gateway in the surrounding wall. Then we entered the rotundas through a gateway in the walls.
What if these walls could talk? What could they tell visitors about the garden, e.g. about people who visit the garden, the scriptures on the wall, the symbols inside or events taking place.
Get into groups and create a story the wall you chose could tell. Maybe you like to build in words or phrases you found on the walls. Your task is to act out the story: every member in your group is a piece of the wall and you stage the wall with your bodies.

Bei der Darstellung der einzelnen Geschichte kann die Lehrkraft anregen, dass die Geschichten miteinander verwoben werden, indem Bezüge durch gleiche Textbausteine entstanden sind oder unterschiedliche Aussagen auftreten.

2. Nachbereitung z.B. im Klassenraum oder bei einem längerem Aufenthalt, falls mit Tablets gearbeitet wird, vor Ort im Garten der Religionen. SuS reflektieren ihren Eintritt in den neuen Raum, indem sie ihre Bewegungen verschriftlichen.

2.1.  Hierzu beschriften die SuS die Bilder (wenn mit Tablets gearbeitet wurde, kann digital gearbeitet werden und diese Aktivität direkt im Garten der Religionen angeschlossen werden).
L: On your picture (SuS können alternativ auch Collagen anfertigen) write down words of movement, remember the way you moved, and think of similes or metaphors, e.g. I crawled like a lion, entered swiftly like a squirrel.

2.2.  Now have a look at the ideas of all the other children in your class. Maybe you like to add something to your picture.

2.3.  Create a poem about your gateway to the garden of religions or your special rotunda. Refer back to your poem about the building of the wall. Write it down on the picture.

 

Zum Seitenanfang