Entspannung, Information und ungezwungene Begegnung für Religiöse und Nicht-Religiöse gleichermaßen!
Es ist nicht nötig etwas Besonderes mitzubringen, außer wetterangemessene Kleidung, ggf. Wasser und Sonnenschirm (im Sommer kann es auf dem Gelände sehr heiß werden!!) und etwas zum Sitzen (auf Betonbänken oder ggf. dem umgebenden Rasen). Die Veranstaltungen sind kostenlos.


Buchen Sie auf Wunsch Ihre Gruppenführung. Kontaktieren Sie uns! Einzelpersonen beachten bitte unsere wiederkehrenden öffentlichen Führungstermine.


 

Tandem GdR

 

Interreligiöser Dialog auf dem Tandem
Öffentliche Radtour am 24. Juni der AG Garten der Religionen und CIG Karlsruhe

Wenn zwei auf einem Tandem sitzen, lernen sie einander gut kennen – ihre Stärken und ihre Schwächen. Sie müssen sich aufeinander einlassen und ein Gefühl füreinander entwickeln. Sie müssen vor allem lernen, aufeinander zu achten. Wenn das gelingt, kommen sie vorwärts – und zwar wesentlich schneller als einer allein! Darum ist das Tandemfahren ein gutes Bild für das Gespräch unter den Religionen, das heute nötiger ist als je.

Ein Zeichen setzen will die Interreligiöse Radtour für Tandem- und Radfahrer am Sonntag, den 24. Juni. Hierzu sind alle Interessierte herzlich eingeladen. „Begegnung soll Freude bereiten. Diese erfrischende Idee ist hierzu ideal geeignet“, betonte Bürgermeister Klaus Stapf, der die Tour als ein Partner auf einem Tandem mitradeln wird. Natürlich kann jeder, der kein eigenes Tandem hat, die interreligiöse Tour auch mit dem „normalen“ Fahrrad mitmachen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Die Fahrt beginnt um 14 Uhr am Garten der Religionen, gegenüber Stuttgarter Str. 59 im Citypark der Südstadt-Ost. Sie führt an verschiedenen Gotteshäusern und anderen religiösen Versammlungsstätten in Karlsruhe entlang. An diesen Stationen kommt es jedes Mal zu kleinen Begegnungen. Die Route führt an der Senfkorn Ladenkirche, dem Menlha-Zentrum für Buddhismus, dem Zen-Dojo Karlsruhe, dem Bahá'í-Zentrum, der Bonifatius-Kirche, dem Deutschsprachigem Muslimkreis, der Lukaskirche, der Altkatholischen Kirche, der Christuskirche, der Synagoge der Jüdischen Kultusgemeinde, der Evangelischen Freikirche (Baptisten), am Katholischen Pfarrfest St. Martin und der Merkez-Moschee vorbei, an den meisten Orten wird kurz angehalten.

Die Rückkehr zum Garten der Religionen ist etwa 17 Uhr.   Hier finden noch zwei weitere "Kurzbegegnungen" statt, nämlich im Hinduismus-Kreis und an der Tafel der Freireligiöse Gemeinde.

Ausklang bildet ein Luftballonsteigen mit Wünschen für den interreligiösen Dialog.

Es besteht die Option einer "Kurzroute": Diese zweigt nach der Christuskirche Richtung Stadt ab und führt an der jüdischen Chabad-Gemeinde und der St. Stephan-Kirche vorbei. Ankunft im Garten der Religionen ist etwas früher etwa um 16.30 Uhr.


  gdr logo ag                     cig logo breit blau

 

 ------------------------------

Öffentliche Führung durch Schwerpunkte des Gartens der Religionen
16. Juni 2018 um 14.30 Uhr
im Rahmen der Gartentage Kurpfalz 2018
www.gartentage-kurpfalz.de

Bild: Zierlauch (lila)

 ------------------------------

Multireligiöses Friedensgebet
20. Juni 2018 um 18.00 Uhr
für religiöse Minderheiten anlässlich des Welttages des Flüchtlinges

Religionen

© helleckes landsschaftsarchitektur

 

 

 

 

 

 

 

 

 ------------------------------

 

Multireligiöses Friedensgebet
und Stand am Mondo-Fest (ehemals Fest der Völkerverständigung)
30. Juni 2018 um 11.00 Uhr (Gebet, Stand bis 18.00 Uhr)
Ort: Stephanplatz

JEvents - Calendar Module

August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Zum Seitenanfang